Johann Friedrich Stengel
* 1746 1820 [?]

Quelle: link www.uni-saarland.de/verwalt/presse/campus/1999/4/

Die Öffnung des einstigen Ostblocks brachte eine Fülle neuer Erkenntnisse zu den Stengel-Söhnen, ebenfalls bedeutende Architekten, die bisher jedoch eher im Schatten des berühmteren Vaters standen. Der Zusammenbruch des Sowjet-Kommunismus machte zuvor unerreichbare Wirkungs- und Forschungsstätten zugänglich und ermöglichte neue wissenschaftliche Kontakte: So konnten die russischen Forscher Swetlana Kazakowa, St. Petersburg und Georgi Smirnov, Moskau, für das Symposion gewonnen werden: Sie gewährten einzigartige Einblicke in Leben und Karriere des "russischen Stengel", Johann Friedrich (1746-1820 (?), in seiner neuen Heimat bekannt als Fjodor Fjodorowitsch.

Bild links: Entwurf für den Neubau eines Bankhauses in Twer (Quelle: link www.uni-saarland.de)

Georgi Smirnov berichtete über Fjodors Tätigkeit in der Kaufmannsstadt Twer an der Wolga, die 1763 abgebrannt war, und an deren Wiederaufbau nach den damals modernen westlichen Prinzipien der Urbanistik sich Stengel ab 1776 beteiligte. Er errichtete zahlreiche öffentliche und private Bauten, von denen sich viele bis heute erhalten haben. Obwohl diese Architekturen stilistisch bereits zum Frühklassizismus zählen, fallen doch Ähnlichkeiten mit Werken des Vaters ins Auge, die belegen, wie stark der Barock-Baumeister seine Söhne prägte: Ein Bankgebäude in Twer etwa zeigt in der Anordnung der Portale Verwandtschaft mit den Palais Freital und Lüder am Saarbrücker Ludwigsplatz. 1784 wechselte Fjodor in die Hauptstadt des Zarenreiches, St. Petersburg, wo er in der Leitung der staatlichen Bronzefabrik tätig war, die auch Bauschmuck für kaiserliche Monumentalbauten fertigte. Die Regierungswechsel nach dem Tod der Zarin Katharina II. 1796 sollten sich nachteilig auf seine Karriere auswirken: Er fungierte - wie Swetlana Kazakowa bei ihrer Forschung herausfand - schließlich als Gutachter einer St. Petersburger Darlehensbank.

Bauwerke: ev. Kirche in Niederlinxweiler (1774/1775)

saarländische Steckbriefe - F.J. StengelSaarbrückenwww.saarlandbilder.net