Technische Beschreibung der Wasserstraße Saar

Die Bundeswasserstraße Saar ist 104 km lang, davon sind 92,29 km Großschifffahrtsstraße zwischen Mosel und Saarbrücken. Von Konz an der Mosel (Saar-km0) bis Saarbrücken Anlegestelle Kongresshalle (Saar-km 86,78) ist sie als Wasserstraße Klasse Vb nutzbar.

Bis 1969 wurde die Saar oberhalb von Saar-km 88,90 bis km 91,30 ebenfalls als Wasserstraße der Klasse Vb ausgebaut. Dazwischen liegen 17,40 km (die sog. "Stadtstrecke") als Wasserstr. Klasse I, wovon 5,20 km mit Sondergenehmigung als Wstr.Kl. IV genutzt werden können.

Unterwasserseitig der historischen Stauanlage Güdingen überwinden 6 neu gebaute Staustufen das Gesamtgefälle von 55 m zwischen Saarbrücken und Konz.

Die Hubhöhen der Schleusen schwanken zwischen 14,50 m in Serrig und 3,80 m in Lisdorf, die Haltungslängen (Strecken zwischen zwei Staustufen) zwischen 22,7 km in der Haltung Mettlach und 12,1 km in der Haltung Rehlingen.

Eine neue Staustufe an der Saar besteht aus:
-einer Großen Schleuse (GS) 
  mit 190,00 m Nutzlänge  
  12,00 m Breite und  
  4,00 m Drempeltiefe  
-einer Kleinen Schleuse (KS) 
  mit 50,00 m Nutzlänge  
  6,75 m Breite und  
  3,00 m Drempeltiefe  
außer in Lisdorf und Saarbrücken (keine KS) 
-einer Wehr 
 mit 
 3 Wehrfeldern von je 16,50 m Wehrfeldbreite mit Zugsegmentverschluss.
Ausnahmen:
Schoden: 4 Wehrfelder, Lisdorf: 3 Wehrfelder mit Drucksegmentverschluss, Saarbrücken: 13 m Wehrfeldbreite mit Fischbauchklappenverschluss
 
An allen neuen Staustufen entstanden Wasserkraftwerke,
Bauherr RWE/SWW.
Gesamte installierte Leistung32,5MW 
Jahresarbeit155,0GWh 
Des Weiteren wurden an allen Staustufen Fischschleusen und in Saarbrücken zusätzlich ein Aalabstieg gebaut.
 
Die Gesamtkosten des Ausbaus der Saar betragen am Ende, nach mehr als 30 Jahren Bauzeit,
rd. 1,2 Mrd. €
 
Herausgeber:
Wasser- und Schiffahrtsamt Saarbrücken
Tel.:0681-6002-0
E-Mail:wsa518@wsa-sb.wsv.de
link www.wsa-sb.wsv.de

Kurzinformation | allgemeines | geschichtliches
Quelle: Wasser- und Schiffartsamt Saarbrücken link www.wsa-sb.wsv.de
saarlandbilder