wallerfangen | saargau | www.saarlandbilder.net | karte | ortsverzeichnis
Ihn
letzte Änderung: 4/11/2004


Römische Villa "Sudelfels" (am oberen Kartenrand)
© link www.saarland.de


Römisches Quellheiligtum "Sudelfels"
© link www.saarland.de

außerdem Sehenswert:
kath. Kirche - 18.Jh. mit roman. Turm

SaargauKartewww.saarlandbilder.netKarte
Ortsverzeichnis | Römerstätten


© link Landesamt für Kataster-,Vermessungs- und Kartenwesen


Römischer Tempelbezirk
© link www.saarland.de


© www.dersaargau.de


© www.dersaargau.de

Ihn - Geschichte Quelle: www.dersaargau.de

Bereits in den letzten vorchristlichen Jahrhunderten war dsa Ihner Tal durch die Kelten besiedelt. Es folgten die Römer, die uns in dem Quellheiligtum "Sudelfels" ein ganz besonders beeindruckendes Zeugnis hinterlassen haben. Die noch erkennbaren Grundmauern gehörten zu einem Tempelbezirk, indem man die Quellgöttin Sirona verehrte. Bei der Völkerwanderung um 400 v. Chr. wurde die römische Kultstätte von den Vandalen zerstört. (link mehr zur römischen Anlage)

Um das Jahr 900, als Ihn von dem Kloster Mettlach als Pfarrgemeinde verwaltet wurde, fand das Dorf seine erste urkundliche Erwähnung. Der Name Ihn stamt wohl aus dem keltischen "Inne" kommt, was so viel bedeutet wie "Feuchtgebiet". Das wundert auch nicht, läuft der Ihner Bach mit seinem Hochwasserpotenzial auch mitten durch den Ort, um dann weiter talabwärts zu Niedaltdorf hin den Ihner Weiher zu speisen.

Einst wurde in Ihn auch Wein angebaut. Alte Mauern aus den Gausteinen geben heute noch Zeugnis davon.