wadern | www.saarlandbilder.net | karte | ortsverzeichnis
Münchweiler
letzte Änderung: 10.12.2004

Sehenswert: Schloß - 18.Jh.

entlang der Büschfeld-Merziger Eisenbahn
(auf diesem Streckenabschnitt ist nur noch der Bahndamm erhalten)

© link Landesamt für Kataster-,Vermessungs- und Kartenwesen

Burgen & Schlösser
www.saarlandbilder.netKarteOrtsverzeichnis


"Aufriß" von Andreas Redeler, 1768
Quelle: Saarheimat 3/1984


"Originalriß"
Quelle: Saarheimat 3/1984

Historischer Überblick
Quelle: link www.schloss-muenchweiler.de

Schloß Münchweiler ist ein Denkmal von nationaler Bedeutung.

Es wurde 1752 vom Reichsfreiherren Zandt von Merl als repräsentatives Schloßgut erbaut. Der Anteil des Bauherren an der Planung des in seiner Linienführung dem Hochbarock folgenden Hauptgebäudes muss beachtlich gewesen sein.

Zusammen mit seiner zweiten Ehefrau Freiin von Hagen veranlasste er bis 1773 die Erweiterung um die beiden Giebelfronten und integrierte die, vorher beim familieneigenen Eisenwerk gelegene, Kapelle.

1794 war die Familie gezwungen den Besitz fluchtartig zu verlassen, nachdem sie durch französische Revolutionstruppen enteignet worden war. 1801 konnte die Familie das nur noch leere Schloß und seine Ländereien zurückkaufen, allerdings unter erheblichen Opfern.

Zwischen 1860 und 1886 fand die letzte einschneidende Veränderung am Schloßgebäude statt: es wurde abermals im Nord- und Südflügel erweitert (Verlagerung Kapelle; neuer Südeingang mit Prunkwappen).

Im Rahmen der Weltwirtschaftskrise musste die Familie 1932 einen Großteil der Ländereien verkaufen, wodurch der Ort Münchweiler entstand.

Die Erbauerfamilie ist im Mannesstamm erloschen.

Durch Heirat ging das Anwesen auf die Familie von Hagke über und befindet sich in deren Besitz in der zweiten Generation.

Mit dem 1999 begonnen und in 2000 bezogenen Hotelneubau erhalten Teile der Wirtschaftsgebäude eine neue Nutzung. Parallel dazu konnten mit Unterstützung der Deutschen Stiftung Denkmalschutz, aus Mitteln des Bundes und des Saarlandes die für den Erhalt des Schlosses dringend notwenigen Sanierungsmaßnahmen in Angriff genommen werden.