www.saarlandbilder.net | karte | ortsverzeichnis
Spiesen Elversberg 66583 Kreis Neunkirchen
letzte Änderung: 6/6/2006


© link www.saarland.de


© link Landesamt für Kataster-,Vermessungs- und Kartenwesen


Mühleisen-Orgel in der ev. Kirche

Spaziertipp: durchs Ruhbachtal über Schüren nach Schnappach

Quelle: link www.spiesen-elversberg.de
Die geschichtliche Entwicklung Elversbergs hängt sehr eng mit dem Jahre 1847 zusammen, als im nahen Holzhauertal der Heinitzstollen, der zur damaligen Preußischen Grubenverwaltung gehörte angeschlagen wurde. Der eigentliche Ursprung der Kolonistensiedlung Elversberg war aber ein Schlafhaus auf Spieser Bann, das alsbald im Jahre 1852 auf dem "Elmersberg" von der Grubenverwaltung errichtet wurde. Bayern, Franzosen, Hannoveraner, Sachsen, Nassauer und sogar Böhmen fanden hier im entstehenden Industriegebiet an der Saar Arbeit und Wohnung. Der Zuzug vieler Arbeitskräfte und ihrer Familien verhalf der neuen Siedlung zu raschem Wachstum. So hatte Elversberg im Jahre 1858 nahezu 600 Einwohner, in den 80er Jahren waren es fast 3.000, um die Jahrhundertwende schon 5.000 und im Jahre 1971 zählte der Ort über 10.000 Einwohner.

Elversberg wurde 1872 eine selbständige Gemeinde, gehörte dann jahrzehntelang mit Spiesen zusammen zu einem Verwaltungsbezirk und war dann wieder bis zur Gebiets- und Verwaltungsreform selbständige Gemeinde.