Scheidt
letzte Änderung: 20/1/2005
entlang des Rohrbachs
entlang der KBS 670
   
 


Scheidt mit Schwarzenbergturm
Quelle: link www.wandernmithans.de

www.saarlandbilder.netKarteOrtsverzeichnis


der Rohrbach in Scheidt
pejder 27/12/2004

Die Kirche Quelle: link www.8ung.at

Die erste bekannte Dorfkapelle in Scheidt wurde um das Jahr 1350 erbaut. Scheidt war eine Filiale der Gemeinde Bischmisheim und unterlag damit der Verwaltung des Stifts St. Arnual und wurde mit dem Stift im Jahr 1575 evangelisch. Im 30-jährigen Krieg brannte die Kapelle aus und wurde von den wenigen übriggebliebenen Dorfbewohnern nur notdürftig repariert. 1737-1738 wurde sie durch einen schlichten barocken Neubau ersetzt. Der alte kleine Chorraum blieb erhalten, darüber wurde eine Glocke aufgehängt. 1739 wurde Scheidt Filialkirche der Gemeinde Dudweiler, später wurde die Gemeinde selbstständig..

1870 wurde der baufällige romanische Chorraum bis auf das Fundament abgerissen, auf dieses Fundament wurde ein 25 Meter hoher Turm im neoromanischen Stil errichtet, in dem 2 Glocken und eine Uhr angebracht wurden. 1887 bekam der Innenraum Wandmalereien im Jugendstil. 1957/58 wurde die zu klein gewordene Kirche auf der Eingangsseite erweitert, sie wurde von Prof. Rudolf Krüger (Saarbrücken) durch einen dreieckigen Anbau von 20 auf 26 Meter verlängert. Außerdem wurde der Innenraum weiß gestrichen, die Kirche bekam neue Fenster, eine neue Empore im Anbau, eine abgehängte Decke, einen neuen Fußboden und neue Bänke. Im Turm hängen heute 3 Glocken aus den Jahren 1949 und 1958.