zurück

Saarbrücken

weiter


Schlacht bei St. Johann
23. Juni 1815 – Quelle: Saarbrückens Vergangenheit im Bilde

Schlacht bei St. Johann am 23. Juni 1815 Quelle: Saarbrückens Vergangenheit im Bilde

Nachdem mam in den Saarstädten über den wirklichen Ausgang der Kämpfe Napoleons bei Waterloo am 18. Juni 1815 durch falsche Meldungen getäuscht war, lernten die Bürger schon einige Tage darauf den wirklichen Sachverhalt kennen. Man hörte am 22. Juni die Bayern in St. Ingbert Viktoria schießen, und bald kam die Nachricht, daß die bayerischen Truppen gegen die Saar vorrückten. Die Bewohner der Saarstädte erlebten vor den Toren von St. Johann so etwas wie eine Schlacht, die in der Abbildung wiedergegeben ist. Die Bayern unter Generalleutnant Graf Beckers kamen von Neunkirchen und eine andere Abteilung aus der Richtung von St. Ingbert und stießen auf die hier stehenden Franzosen. Der Beschauer des Bildes befindet sich etwa in der Gegend des Rotenberges. Links im Hintergrunde schauen die Kirchtürme von St. Johann heraus. In der Mitte des Bildes sieht man das Saarbrücker Schloß, daneben die Schloßkirche. Hinter der Pappelallee erkennt man die Türme der reformierten Kirche und der Ludwigskirche. Der Kampf setzte sich sogar in den Straßen von St. Johann fort und forderte einige Opfer unter den Bürgern. Das Original des Bildes befindet sich in der Residenz in München.

historische Stadtansichten