rehlingen-siersburg | saargau | www.saarlandbilder.net | karte | ortsverzeichnis
Itzbach
letzte Änderung: 15/9/2005


© link www.rehlingen-siersburg.de

Sehenswert: Schloß 18.Jh.

Burgen & SchlösserSaargauKarte
saarlandbilderKarte
Ortsverzeichnis

Das Schloß in Itzbach

Rechts: Schloß Itzbach
© link www.burgeninventar.de

Am Fuße des Limbergmassivs liegt das freundliche Itzbach, seit 1936 ein Ortsteil von Siersburg. Etwas abseits, in einem stillen Seitentale, befindet sich, umgeben von üppigem Grün, das ehemalige Schloß. Es ist ein sechseckiger Bau. Das Hauptgebäude wird von zwei quadratischen, massig wirkenden Türmen flankiert, die vorspringend an die vorderen Hausecken angesetzt sind. Zeltdächer bilden den oberen Abschluß. Das Mauerwerk besteht aus glatt behauenen Sandsteinquadern. Durch seine Gliederung ist der Bau sehr harmonisch in die Landschaft gefügt.

In früherer Zeit war die Schreibweise für die Siedlung am Heßbach sehr verschieden. Die Formen lauteten: Idespach, Eytzpach, Yetzpach oder Heisbach. Mehrere Urkunden aus dem Mittelalter, welche Kaufverträge zwischen den Grundherren zum Gegenstand haben, sind erhalten geblieben.

Im Jahre 1659 stoßen wir in der Chronik auf Christian Franz Forget, der durch seine Heirat mit Anna von Bockenheim in Kerprich-Hemmersdorf und zugleich in Itzbach begütert wurde. Seine Nachkommen, die sich seit 1728 Forget de Barst de Bouillon nannten, erbauten um 1740 das Itzbacher Schloß.

kath. Pfarrkirche St. Martin
Quelle: Dehio


pejder

Der einfache Saalbau mit Westturm von 1758 wurde 1912 von Peter Marx, Trier, nach Osten neubarock zu einer monumentalen Baugruppe erweitert. Der Hochaltar von 1762 (Gemälde moderne Kopien), die zu Beichtstühlen umgebauten Seitenaltäre und die Kommunionbank stammen aus der Aachener Hospitalkirche (1910 erworben).