rehlingen-siersburg | nied | saargau | www.saarlandbilder.net | karte | ortsverzeichnis
Bild: © link www.hemmersdorf.de
Hemmersdorf
letzte Änderung: 30/1/2008

Sehenswert: Schloß - 17./18.Jh.

SaargauKartesaarlandbilderKarte
Ortsverzeichnis


Kerprich
© link Landesamt für Kataster-,Vermessungs- und Kartenwesen

Quelle: link de.wikipedia.org

Hemmersdorf ist mit über 2200 Einwohnern einer der größten Orte in der saarländischen Großgemeinde Rehlingen-Siersburg im Niedtal. Im Westen grenzt der in west-östlicher Richtung von der Nied durchflossene Ort an Frankreich; er liegt somit auf der Grenze zwischen südlichem und nördlichem Saargau, zählt aber wegen seiner Tallage nicht selbst dazu.

Auch wenn zahlreiche Funde eine frühgeschichtliche Besiedelung der Gemarkung belegen, wurde der heutige Ort Hemmersdorf erst im Zuge einer Verwaltungsreform der Nationalsozialisten im Jahre 1937 aus den ehedem eigenen Orten Groß-Hemmersdorf links der Nied und Kerprich-Hemmersdorf rechts der Nied gebildet. Hieraus erklärt sich auch die Existenz zweier Kirchen, St. Nikolaus in Groß-Hemmersdorf und St. Konrad in Kerprich-Hemmersdorf. Die beiden früher selbständigen Pfarreien bilden heute eine Pfarrgemeinde mit Sitz in St. Konrad. Die Nikolauskirche sowie die Kirche "Maria Hilfe der Christen" im Nachbarort Fürweiler auf dem nördlichen Saargau sind Filialkirchen.

Die Prägung des Ortes als früheres Arbeiter- und Bauerndorf zeigt sich noch heute vor allem in den für die Region typischen Lothringer Bauernhäusern; viele von ihnen wurden in vorbildlicher Weise restauriert, was Hemmersdorf zahlreiche Auszeichnungen im Wettbewerb Unser Dorf soll schöner werden eingebracht hat.