rehlingen-siersburg | saargau | www.saarlandbilder.net | karte | ortsverzeichnis
Biringen
letzte Änderung: 6/11/2004


© link Landesamt für Kataster-,Vermessungs- und Kartenwesen


© Quelle: www.dersaargau.de


© www.dersaargau.de

Geschichte Quelle: www.dersaargau.de

Es wird angenommen, dass Biringen auf seiner Hochfläche bereits zur Keltenzeit besiedelt war. Eindeutig lässt sich dies zur Römerzeit sagen. Entsprechende Funde, zuletzt bei Ausschachtungsarbeiten im Neubaugebiet "Nachtweid", belegen dies.

Biringen gehörte Jahrhunderte lang zum Herzogtum Lothringen. In dem früher überwiegend von der Landwirtschaft geprägten Dorf ist das "Lothringerhaus" typisch für diese Zugehörigkeit. Nach dem Sturz von Napoleon wurde 1815 eine Grenze zwischen dem preußisch gewordenen Biringen und dem französischen Dorf Waldwisse gezogen. Sie blieb bis in die heutige Zeit trotz aller Wechselfälle der Geschichte für die Menschen diesseits und jenseits der Grenzen eine imaginäre Linie. Dazu trug wesentlich die lange kirchliche Zugehörigkeit Biringens zu dem lothringischen Waldwisse bei. Die Biringer gingen so lange zum Gottesdienst in das benachbarte Waldwisse, bis sie 1933 einen Kirchenneubau (dem hl. Heinrich geweiht) mit einer eigenen Seelsorgerstelle erhielten

SaargauKarte
saarlandbilderKarte
Ortsverzeichnis