nohfelden | www.saarlandbilder.net | burgen & schlösser | karte | ortsverzeichnis
Eckelhausen
link www.eckelhausen.de.vu vor dem öffnen dieser Seite besser die Multimediafunktion des Browsers abstellen!
letzte Änderung: 27.11.2004


© link Landesamt für Kataster-,Vermessungs- und Kartenwesen

saarlandbilderKarteOrtsverzeichnis


Kirche mit Mariengrotte
Quelle: link www.eckelhausen.de.vu

400 m über NN. Zur Zeit 238 Einwohner (Stand: Sept. 04), war schon vor der Gebietsreform das mit Abstand kleinste Dorf des Amtes und bildet heute mit dem nahen Bosen einen Gemeindebezirk. Der Name, dessen Bestimmungswort auch in anderen Verbindungen oft vorkommt, könnte von dem Wort "Eiche" abgeleitet werden. Eckelhausen ist seit seiner ersten Erwähnung vor mehr als 600 Jahren als "Eckelnhusen" gerichtlich und kirchlich mit Neunkirchen verbunden, gewesen, was dazu geführt hat, dass der Ort katholisch geblieben ist.

Zwischen der B 52 und der heute nur noch gelegentlich genutzten Bahnlinie Türkismühle-Hermeskeil entstand Anfang der 70er Jahre ein ausgedehntes Industriegelände, das größte in der heutigen Gemeinde Nohfelden. Neben der Firma Hörmann haben ihren Sitz im Industriegebiet Eckelhausen die Fa. Eifler, Wellgo, Wittig, von Hammerstein sowie die Kornspeicherwerke Birkenfeld.