losheim | www.saarlandbilder.net | karte | ortsverzeichnis
Rissenthal
letzte Änderung: 9/12/2004

saarlandbilderKarteOrtsverzeichnis

Rissenthal
Quelle: link www.losheim-stausee.de

Fläche: 4,58 qkm

Eine direkte Verbindungsstraße führt vom Kernort Losheim über den Losheimer Galgenberg zum Ortsteil Rissenthal. Rissenthal liegt an einem südlichen Ausläufer des Hochwaldes in einem reizenden Seitental des Oberen Haustadter Tales und ist umgeben von bewaldeten Steilhängen. Die erste urkundliche Erwähnung des Ortsteiles fällt in das Jahr 1255.

Damals lag die Grundherrschaft beim Erzbischof von Trier. Rissenthal bietet als Fremdenverkehrsort gute Wald- und Wanderwege mit Schutzhütten und markanten Aussichtspunkten. Für viele Familien ist wie auch in anderen Ortsteilen, die Landwirtschaft noch eine Nebenerwerbsquelle.

Die Kinder des Ortsteiles Rissenthal besuchen den katholischen Kindergarten in Niederlosheim bzw. den Gemeinde-Kindergarten in Wahlen. Die Grundschule für die Rissenthaler Kinder liegt auch im Ortsteil Wahlen. Durch die Schaffung eines an einem Südhang herrlich gelegenen Baugebietes hat Rissenthal einen großen Aufschwung erfahren.

Rissenthal ist Geburts- und Heimatort des weit über die Landesgrenzen hinaus bekannten Philosophen Prof. Peter Wust, der einen Lehrstuhl an der Universität in Münster innehatte. Eine "Internationale Vereinigung der Freunde von Peter Wust", deren Ziel die Pflege des geistigen Erbes des Philosophen ist, wurde im Jahre 1982 im Sitzungssaal des Rathauses in Losheim gegründet. Das Geburtshaus des berühmten Dorfkindes soll künftig als Heimatmuseum dienen.