Die Saarregion 1789


© link www.hoeckmann.de (hier die Karte in wesentlich besserer Auflösung!)

Historische Karten | www.saarlandbilder.net

Am Vorabend der französischen Revolution ist die Saarregion wie der gesamte südwestdeutschhe Raum noch ein Flickenteppich. [Winzgebiete, die in der Regel in Abhängigkeit von größeren Territorien standen werden an dieser Stelle nicht beschrieben] Das größte zusammenhängende Gebiet bildet die Grafschaft Nassau-Saarbrücken. Im Westen und Norden gehörten weite Teile zum Herzogtum Pfalz-Zweibrücken, dessen Residenz zu jener Zeit auf dem Karlsberg bei Homburg lag. Dazwischen verteilt sich die Herrschaft Von der Leyen (in Abhängigkeit von Trier) mit Residenz in Blieskastel. Im Norden gehörten Gebiete zum Kurfüstentum Trier mir den wichtigsten Orten St. Wendel, Mettlach und Merzig. Die saarländische Obermosel gehörte teilweise zum Herzogtum Luxemburg. Zu Frankreich gehörte mit Ausnahme vom Warndt alles, was links der Saar lag und zwischen Saarlouis und Rehlinhen auch ein Streifen rechts der Saar.